MacOS

Ich hatte seit längeren Verbindungsabbrüche mit meinem MacBook via WLAN. Da der Router noch auf 10.03  war und ich einen Bug-Report zu meinem WLAN Problem gefunden hatte habe ich den Router auf 10.03.1 geupdated. Wenn man dies macht sollte man drauf achten, auch die Paketquelle anzupassen, sonst kann man sich Luci leicht kaput machen.

Der zweite Grund, warum ich ein Update machen wollte ist, dass ich mit meinem MacBook (osx 10.7) nicht mehr auf mein Samba Share von OpenWRT gekommen bin. Daran habe ich mir ziemlich lange die Zähne ausgebissen und dann endlich diesen Thread gefunden. Die Lösung ist so einfach wie bescheuert:

After hours of trying i found out that for some unknown reason you must enter the username in uppercase letters.

Gut, das Apple nicht mehr Samba einsetzt, sondern den Quatsch nochmal nachprogrammiert.

 

 

MacOS

Jetzt braucht man für das Betriebsystem-Update eine Apple-ID. Zum Überfluss weigert sich Apple eine Mailadresse die mit .info endet anzunehmen. grrrr

IT

Nach dem der geplante Weltuntergang ausgeblieben ist, ist es doch an der Zeit sich ein wenig mit IPv6 zu beschäftigen. Mein Ziel:

  1. IPv6 Tunnel beantragen und einrichten
  2. IPv6 Subnetz einrichten und auf Rechner im LAN verteilen
  3. Automatische Adressvergabe
  4. Andere Devices ausprobieren (WLAN, Android)

Als Hardware steht ein TP-LINK Router mit OpenWRT Backfire zur Verfügung. Die Clients sind Windows7, Ubuntu 11.4 und OSX.  Bisher habe ich Schritt 2 so gut wie abgeschlossen. Allerdings nervt die manuelle Adressvergabe, so dass ich mich erstmal mit einem Client zufrieden gebe und die anderen Systeme erst nach Schritt 3 anbinden werde. Es folgt die Anleitung wie ich vorgegangen bin: (weiterlesen »)

Java

Wenn man in Eclipse mal die Java Sourcen braucht folgende Anleitung hilft.

MacOS

Mit Macfusion lassen sich FTP und SSH Verbindungen als Laufwerk unter OSX nutzen.

Laut Mailingliste kann es bei Snow Leopard Probleme geben, siehe Devel Mailing Liste.

MacOS
hier geht auch alles mit der Maus. Gefunden bei einer Google-Suche nach hilflosen Versuchen den externen Monitor als primären zu nutzen:
Man verschiebe die stilisierte Menuleiste auf den gewünschten Monitor

Man verschiebe die stilisierte Menuleiste auf den gewünschten Monitor

MacOS
Als Linux/BSD/Windows User steht man planlos vor diesem Fenser:
logisch, oder?

logisch, oder?

Ein beherzter Doppelklick auf Firefox startet doch tatsächlich Firefox. Ist es auch installiert? Nein, ist es nicht. Dann sieht man beim Versuch Skype zu installieren:

wie rum denn jetzt?

wie rum denn jetzt?

Zum Glück ist die Skype-Download Seite etwas hilfreich:

Das Skype-Symbol in den Programm-Ordner ziehen

Das ist ja einfach,wenn man drauf kommt :p

    Schlagwörter-Wolke