IT

.. aus meinem letzten Projekt:

Self organization is the mother of all fuck ups
Andere kriegen es nicht zum laufen, und wir kriegen es auf einem so hohen Niveau nicht zum laufen!
Ich kann den Karren auch alleine in den Dreck fahren

Dieses Dokument haben wir in zwei Geschmacksrichtungen – final und nicht final. (Wobei nicht final immer das aktuelle ist)

Wir haben einen Fehler gemacht, und ich habe ihn gefixed

(weiterlesen »)

Allgemein

Leider bischen spät, aber ich glaube ich habe mein Lieblingshotel gefunden, was will man mehr, Internet und Bier 🙂

Leben in München

Leben in München

Gedöns

go. Nach längerer Abstinenz meld ich mich mal kurz. Eigentlich aus geich drei Gründen.

Zunächst einmal die Begründung für meine Flaute beim Bloggen. Ich habe die letzen Wochen erst regelmäßig, fleißig arbeitend in meiner neuen Heimat in München verbracht bzw. habe ich mir nach dem obligatorischen Familienbesuch über Weihnachten mal wieder einen schönen, spannenden und erholsamen und vorallem rechnerfreien Urlaub in meiner Lieblingsstadt gegönnt, und somit glaube ich die längste computerfreie Zeit seit Beginn des Studiums vor vielen Monden. Das ich durch freundliche Zeitgenossen schon damit aufgezogen wurde „wie mein Jahresurlaub denn so war“ hält mich auch gar nicht von der guten Laune ab.

(weiterlesen »)

Gedöns

herrlich, neues Hotel, 5 Minuten Fußweg von der Arbeit weg, recht günstig, mit Frühstück, sauber, Betten sind schmal aber bequem und das beste, freies WLAN und keine Kreuze! Jetzt kann wieder gebloggt werden 😀

    Schlagwörter-Wolke