Linux

Da mein Zweitrechner zur Zeit nicht verfügbar ist habe ich vor mein Selbstbau-NAS die nächsten Wochen auch als Desktop zu benutzen. Also schnell ein Backup des Ubuntu 12.04 Server Systems auf der eingebauten 8GB SSD  gemacht und die DVD Ubuntu – Desktop 64 Bit Variante eingelegt.

In den Live-Modus gebootet und die gewünschten Funktionen (WLAN, Sound, HDMI Ausgabe) getestet, alles prima. Nur der Installer weigert sich, das System auf einer 8GB SSD zu installieren, weil er meint er benötigt mindestens 8.6 GB Speicherplatz. Nach ein bischen googeln ist die Lösung gefunden:

Als Root die Datei /usr/lib/ubiquity/plugins/ubi-prepare.py öffnen und die Zeile

size = misc.install_size()

durch

size = misc.install_size() * 0.5

ersetzen. Dann mag der Installer den nächsten Schritt anzeigen. Bei der Partitionierung habe ich auf die Aufteilung der Disk in diverse Patitionen und den swap verzichtet.

MacOS
Als Linux/BSD/Windows User steht man planlos vor diesem Fenser:
logisch, oder?

logisch, oder?

Ein beherzter Doppelklick auf Firefox startet doch tatsächlich Firefox. Ist es auch installiert? Nein, ist es nicht. Dann sieht man beim Versuch Skype zu installieren:

wie rum denn jetzt?

wie rum denn jetzt?

Zum Glück ist die Skype-Download Seite etwas hilfreich:

Das Skype-Symbol in den Programm-Ordner ziehen

Das ist ja einfach,wenn man drauf kommt :p

    Schlagwörter-Wolke