Gedöns

Als Kunde einer Sparkasse ist man ja schon so manche Einschränkung gewöhnt. Auf die Idee Kontoauszüge an einer beliebigen Filiale in Deutschland ziehen zu wollen komm ich ja gar nicht mehr. Schalter vermeide ich auch, solange das Online Banking noch keine GEO- Daten benutzt kann ich wenigstens online auf mein Konto zugreifen. Doch dieses wurde jetzt auf ein neues TAN Verfahren umgestellt. Da ich heute mal zufällig in den Öffnungszeiten der nächsten Sparkassen-Filiale unterwegs war dachte ich mir, da spare ich mir doch die Versandkosten und bestelle den TAN Generator nicht online sondern kaufe ihr einfach in der Filiale. Es schien auch erstmal kein Problem, TAN-Generatoren gab es und die 10€ Gebühr musste man nicht mal Bar bezahlen, und ich hatte ausnahmsweise sogar mal Bargeld dabei. Nur ist es weder möglich in einer Sparkassenfiliale in Köln 10€ von einem Sparkassenkonto in meiner Geburtsstadt abzubuchen noch den TAN-Generator in Bar zu bezahlen. Wenn mir jemand erklären kann, was der Sinn dahinter ist bekommt ein Bier von mir ausgegeben. Meine Kundenzufriedenheit erhöhen solche in meinen Augen grundlosen Einschränkungen auf jeden Fall nicht. Im Online Shop der Sparkasse (auch nicht Ortsgebunden) gibts die Generatoren per Bankeinzug von einem beliebigen, deutschen Konto, per Kreditkarte und weiteren exotischen Zahlungsarten, freut sich wenigstens die Post über ein bischen Arbeit.

Keine Tags zu diesem Beitrag.
Datum: Dienstag, 20. September 2011 um 15:07 Uhr von Knut Fischer
Themengebiet: Gedöns Trackback:Trackback-URL
Beitrag als Feed: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben